Zurück zur Startseite
Netzwelt
Zurück zur Startseite
Netzwelt

Datenpanne: Amazon gibt Alexa-Sprachnachrichten preis | BR24

© BR

Datenpanne: Amazon gibt Alexa-Sprachnachrichten preis

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Datenpanne: Amazon gibt Alexa-Sprachnachrichten preis

Immer wieder kritisieren Datenschützer den laxen Umgang mit Daten bei sprachgesteuerten Internet-Assistenten wie Alexa, Siri oder Google Home. Jetzt sorgt ein neuer Fall für Wirbel - Amazon beteuert aber, es handele sich um einen Einzelfall.

5
Per Mail sharen
Teilen

Wie das Computermagazin "c't" berichtet, hat ein Kunde von Amazon wissen wollen, welche Daten über ihn gespeichert sind - das steht im gemäß des Rechts auf Selbstauskunft zu. Er erhielt aber nicht nur die Daten über ihn selbst, sondern auch 1.700 Sprachaufzeichnungen aus der Nachbarwohnung. Nachdem er Amazon informiert habe, seien die Daten zwar gelöscht, der betroffene Nutzer aber nicht informiert worden.

Mittlerweile hat Amazon aber offenbar reagiert. In einer Stellungnahme des Konzerns heißt es, das Problem sei inzwischen mit beiden Beteiligten geklärt und es seien Maßnahmen ergriffen worden, um die Prozesse zu verbessern.

Wie es zu der Panne kommen konnte, erklärte Amazon nicht. Das Unternehmen sprach von einem unglücklichen Fall. Es handele sich aber um einen isolierten Einzelfall infolge eines menschlichen Fehlers.

Sendung

B5 Nachrichten

Von
  • BR24 Redaktion
Schlagwörter