BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Coronavirus - Erste Absagen beim Mobile World Congress | BR24

© BR

Ende Februar startet in Barcelona wieder die weltweit größte Mobilfunkmesse Mobile World Congress. Der Coronavirus hat den Veranstaltern allerdings schon eine erste Absage beschert: Der Mobilfunkgigant LG wird nicht dabei sein.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Coronavirus - Erste Absagen beim Mobile World Congress

Ende Februar startet in Barcelona wieder die weltweit größte Mobilfunkmesse Mobile World Congress. Der Coronavirus hat den Veranstaltern allerdings schon eine erste Absage beschert: Der Mobilfunkgigant LG wird nicht dabei sein.

1
Per Mail sharen

LG begründete den Schritt mit der Sicherheit seiner Angestellten. Das Unternehmen wolle hunderten seiner Mitarbeiter die Risiken ersparen, die sie derzeit mit internationalen Reisen eingehen würden. Seine neuen Mobilfunkprodukte werde das Unternehmen in naher Zukunft bei anderen Veranstaltungen präsentieren. Der chinesische Telekommunikationsausrüster ZTE hat mittlerweile dementiert, dass er auf der Messe ebenfalls nicht dabei sei. In Presseberichten war davon die Rede gewesen, dass der Konzern seine Teilnahme abgesagt habe. Grund seien Reise- und Visaverzögerungen, die durch die Epidemie verursacht werden. ZTE wird nun einen Stand haben, eine geplante Pressekonferenz auf der Messe wurde allerdings abgesagt.

Herber Schlag für die Veranstalter

Für die Veranstalter sind die Reaktionen der beiden Großunternehmen ein herber Schlag. Asien und insbesondere China prägen die Messe ganz besonders. Auf dem MWC werden bisher über 100 000 Teilnehmer aus 200 Ländern erwartet – 16 Prozent von ihnen stammten im vergangenen Jahr aus Asien. Trotz des Virus will man an der Großveranstaltung bislang festhalten.

"no handshake, please!"

Die Messe soll wie geplant stattfinden, heißt es. Allerdings wollen die Veranstalter zusätzliches medizinisches Fachpersonal auf das Messegelände zu schicken. Es sollen überall ausreichend Desinfektionsmittel vorhanden sein. In den Restaurant- und Toilettenbereichen sollen außerdem besonders strenge Hygienevorschriften gelten. Zudem empfiehlt der Veranstalter den Teilnehmen auf das Schütteln von Händen zu verzichten.