Zurück zur Startseite
Netzwelt
Zurück zur Startseite
Netzwelt

Alman-Humor auf Instagram: Älter als man denkt | BR24

© Screenshot von @deutschedings (Instagram)

"Deutsche Sushi" - eins von vielen "Deutsche Dings"-Memes.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Alman-Humor auf Instagram: Älter als man denkt

"Deutsche Dings" ist der Instagram-Account der Stunde. Er erklärt nicht nur, was Deutschland wirklich ausmacht, sondern indirekt auch, wie das Internet funktioniert.

Per Mail sharen
Teilen

Eigentlich haben Memes im Internet eine Halbwertszeit von ungefähr zweieinhalb Sekunden. Was in einem Moment noch witzig war, ist im nächsten oft schon alt und verbraucht. Das große Meme der Stunde ist gerade "Deutsche Dings" - benannt nach dem gleichnamigen Instagram-Account. Der ist gerade mal wenige Wochen alt, hat aber schon über 40.000 Follower.

© Screenshot von @deutschedings (Instagram)

Helene Fischer als deutsche Beyoncé.

Das "Deutsche Dings"-Meme erklärt uns das Deutschland, in dem wir leben - durch Vergleiche mit internationalen Stars, Gerichten und Schokoriegeln. Es dreht die Popkultur der restlichen Welt durch den Fleischwolf und heraus kommt - naja, Mettwurst halt. Schön deutsch jedenfalls.

© Screenshot von @deutschedings (Instagram)

Bernd das Brot als Spongebob der Deutschen

Nur: Dieses Meme ist gar nicht neu. Auf Twitter gehen diese Witze schon seit Anfang 2018 um - jetzt werden die gleichen einfach nochmal verwurstet.

Warum wird das Meme jetzt auf einmal wieder erfolgreich?

Weil fast niemand in Deutschland auf Twitter ist und die meisten Leute davon erst durch den Instagram-Account erfahren haben. So entsteht eine komische Situation: Ein Meme ist für einen Teil der Leute komplett frisch und für andere so durch wie der Harlem Shake. Auch eine Art von Filterblase.

Auf Twitter hatte sich das "Deutsche Dings"-Meme übrigens interessant weiterentwickelt.

Jemanden, der sich für etwas hält, was er offensichtlich nicht ist, als "Deutsche Sherlock Holmes" zu bezeichnen, das ist sicher provokant, viele finden das aber auch witzig. Auf jeden Fall ist es mehr, als der simple "Bernd das Brot ist wie SpongeBob"-Witz. Es ist spöttischer, gemeiner. Auf Twitter hatte sich das Meme zu einer Art scharfen Kommentar zu aktuellen Themen entwickelt.

Auf Instagram ist davon nicht wirklich etwas übrig. Das "x ist wie y"-Format wird fröhlich und banal weitergeführt, niemand wird angegriffen. Mittlerweile allerdings entwickelt sich das Meme in eine weitere Richtung weiter: Es wird spezieller. Denn es muss ja nicht alles Deutsch sein im Internet. "Migrantische Dings" verpackt zum Beispiel das Aufwachsen in (in der Regel) türkischstämmigen Familien in Memes. Oder "Bayerische Dings" - mit Lokalkolorit.

© Screenshots von @migrantischedings und @deinpuls (Instagram); Collage BR

Spezialisierung: "Migrantische" und "Bayerische "Dings"