BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Picture Alliance
Bildrechte: Picture Alliance

WhatsApp gehört zu den am meist genutzten Apps überhaupt.

Per Mail sharen

    Account-Klau: Neue Betrugsmasche bei WhatsApp

    Die Polizei warnt, dass Betrüger in letzter Zeit vermehrt versuchen WhatsApp-Konten zu kapern. Zentral für die Masche ist die eigene Telefonnummer. Die gute Nachricht: Man kann sich leicht schützen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Christian Schiffer

    Immer wieder kommen Unternehmen wertvolle Daten abhanden und darunter sind oft auch Telefonnummern. So geschehen beispielsweise Ende 2018, als bei Facebook die Daten von 533 Millionen Nutzern abgegriffen wurden. Solche Telefonnummern kursieren dann im Netz und werden von Betrügern dann beispielsweise für Spam- oder Phishing-Attacken verwendet. Gerade werden mutmaßlich illegal erbeutete Telefonnummern genutzt, um WhatsApp-Konten zu übernehmen, warnt die Polizei.

    Wichtig: Niemals WhatsApp-Aktivierungscode weitergeben

    Dazu melden sich Betrüger bei WhatsApp unter der fremden Nummer an, stehen dann jedoch vor einem Hindernis: Um den Account aktivieren, müssen Nutzer einen Aktivierungscode eingeben, der an das eigene Handy geschickt wird. Da die Betrüger nur über die Telefon-Nummer verfügen, nicht aber über das Gerät, bedienen sie sich einer Masche. Sie schicken eine SMS, bitten darum, den Code weiterzuleiten und üben Druck aus ("es eilt").

    "Hello sorry, ich habe dir versehentlich einen 6-stelligen Code per SMS geschickt. Kannst du ihn mir bitte weitergeben? Es eilt." Zitat aus der Betrüger-Nachricht

    Nutzer sollten die Anmeldecodes nie weiterleiten. Um die Sicherheit zu erhöhen, bietet es sich zudem an, die Verifizierung in zwei Schritten zu aktivieren. Dann wird an die eigene email-Adresse zusätzlich noch eine Pin verschickt, um das WhatsApp-Konto zu aktivieren.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!