BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Nachrichten aus dem All - Neues aus Astronomie und Raumfahrt | BR24

Nachrichten aus dem All - Neues aus Astronomie und Raumfahrt

Vor 90 Jahren wurde Pluto entdeckt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Am 18. Februar 1930 erspähte der junge Astronom Clyde Tombaugh einen bis dahin unbekannten Himmelskörper. Er bekam den Namen Pluto und das Sonnensystem mit ihm einen neunten Planeten. Doch 2006 wurde Pluto zum Zwergplaneten degradiert.

  • Jan-Claudius Hanika
  • Pluto: Zwergplanet am Rande des Sonnensystems
Universum dehnt sich schneller aus, als es theoretisch sollte
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Diese fünf Schmuckstücke im All haben einige Forscher fest im Blick - und dabei gibt es sie so gar nicht. Es sind Lichtbeugungen entfernter Galaxiekerne, die verraten, wie schnell sich das Weltall ausdehnt. Ergebnis: Viel schneller als gedacht!

Diese Monstergalaxie passt Astronomen nicht ins Bild

    Sie ist extrem massenreich, uralt und tot: Die Galaxie mit dem wenig klingenden Namen XMM-2599 überrascht Astronomen.

    Raumfahrt

    Ehemaliger Astronaut Buzz Aldrin wird 90
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Er war auf dem Mond - als zweiter Mensch. Die Rolle als ewiger Zweiter nach Neil Armstrong ließ Buzz Aldrin nie wieder richtig los, sein Leben nach der Rückkehr zur Erde war nicht einfach. Heute feiert er seinen 90. Geburtstag.

    Sternflecken verdunkelten Beteigeuze
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Als der Riesenstern Beteigeuze im vergangenen Jahr deutlich an Helligkeit verlor, vermuteten Astronomen, er werde bald in einer Supernova explodieren. Doch anscheinend waren es gigantische Sternflecken, die ihn dunkler werden ließen.

    Meteorit als Zeitkapsel: Forscher finden uralten Sternenstaub

    Blick ins Universum

    Weltraumteleskop CHEOPS erforscht Exoplaneten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Astronomen kennen tausende Planeten außerhalb unseres Sonnensystems. Doch bei den meisten Exoplaneten ist unbekannt, ob sie vorwiegend aus Gas, Stein oder aus einem anderen Material bestehen. Das soll der Forschungssatellit CHEOPS nun ändern.

    Dagegen ist die Milchstraße winzig: "Godzilla-Galaxie" erspäht

      Sie ist vielleicht die größte im näheren Universum: Das Hubble-Weltraumteleskop hat eine Galaxie fotografiert, die wegen ihrer enormen Ausmaße "Godzilla-Galaxie" genannt wird.

      Astronomen entdecken extrem massereiches Schwarzes Loch

        Schwarze Löcher verschlingen alles, was ihnen zu nahe kommt. Wissenschaftler haben nun im Zentrum der Galaxie Holm 15A ein Exemplar gefunden, das 40 Milliarden Mal so schwer ist wie die Sonne. Damit ist es das massivste je entdeckte Schwarze Loch.

        Sonnensystem

        Asteroid Arrokoth - das Fossil im Geröllfeld des Sonnensystems

          Es gibt viel alte Objekte, Gestein und Eise, die durch unser Sonnensystem fliegen. Ein paar davon haben die Form einer Erdnuss wie der Asteroid Arrokoth. Aber keins der bisher entdeckten Objekte ist so alt, so weit entfernt und aufschlussreich.

          Der Sonne so nah: Erste Erkenntnisse der Parker Solar Probe
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Schon dreimal ist die Parker Solar Probe dicht an die Sonne herangerückt und eingetaucht in die nahe Sonnenumgebung. Dabei hat die Raumsonde festgestellt, dass überraschend stürmisches Wetter herrscht, wo die Sonnenwinde "wehen".

          Merkurtransit: Planet an der Sonne vorbeigezogen
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Ein seltenes Ereignis: Der Merkur schob sich auf seiner Umlaufbahn zwischen Sonne und Erde. Als kleiner schwarzer Fleck wanderte der Planet am 11. November über die Sonnenscheibe. Beobachten ließ sich das allerdings nur mit Spezialausrüstung.

          Interstellarer Komet 2I/Borisov in seinem hellsten Moment
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Da ist Hubble ein Schnappschuss gelungen: Das Weltraumteleskop "erwischte" den Kometen 2I/Borisov gerade, als dieser der Sonne sehr nah und damit am hellsten war. 2I/Borisov ist erst das zweite beobachtete interstellare Objekt.

          Nach Bruchlandung: Tausende Wasserbären auf dem Mond?

            Durch einen Raumfahrt-Unfall könnten Tausende Wasserbären auf der Mondoberfläche verstreut worden sein. Eine israelische Sonde hatte die extrem widerstandsfähigen Kleinstlebewesen an Bord - und zerschellte.

            NASA schickt Drohne Dragonfly zu Saturns erdähnlichem Mond Titan
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Die US-Raumfahrtbehörde hat ihr nächstes Missionsziel im Sonnensystem ausgespäht: den Saturnmond Titan. Dieser riesige Mond ähnelt der frühen Erde und könnte voll organischer Überraschungen stecken. Die Drohne Dragonfly soll ihn erkunden - ab 2034.

            Asteroiden

            Hayabusa 2: Erste Ergebnisse der Asteroiden-Mission

              Ein staubtrockener Haufen Geröll, der sich um sich selbst dreht und wahrscheinlich aus einem größeren Gesteinsobjekt entstanden ist - das sind die ersten Ergebnisse zur Hayabusa 2-Mission, die nun veröffentlicht worden sind.

              Asteroid Bennu: Eine Geröllhalde, die Partikel ins All spuckt

                Wenige Tage, nachdem die Sonde Osiris-Rex bei Bennu ankam, haben Forscher etwas bislang Unbekanntes beobachtet: Der Asteroid stößt einen Partikelstrom ins All aus. Die Sonde konnte sogar Fotos machen, auf der die Partikel deutlich zu sehen sind.

                Mars-Missionen

                Der Mars bebt: Sonde Mars InSight weist viele Mars-Beben nach
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Seit Jahren umkreisen Sonden den Mars, landen auf ihm, wühlen in seinem Staub oder kratzen an seinem Gestein. Doch was den roten Planeten in seinem Innersten erschüttert, erforschen Wissenschaftler erst jetzt: Mars Insight hat Mars-Beben vermessen.

                Mars-Mission InSight - Deutscher Maulwurf gräbt sich mühsam ein
                • Artikel mit Video-Inhalten

                Der in Deutschland gebaute Mars-Maulwurf HP3 gräbt sich seit Kurzem wieder in den Mars-Boden. Doch die Arbeit mit dem Mars-Bohrer, der an der "Leine" des Mars-Roboters InSight hängt, ist viel mühsamer, als sich die Forscher gedacht hatten.

                NASA gibt Mars-Rover Opportunity auf

                  Eigentlich sollte Opportunity nur neunzig Tage auf dem Mars aktiv sein. Daraus wurden fast 15 Jahre. Der ausdauernde Roboter auf Rädern erkundete den Roten Planeten und lieferte Unmengen wertvoller Daten. Ein Staubsturm beendete nun seine Mission.

                  Raumfahrer

                  Der erste Deutsche im All: Sigmund Jähn ist tot
                  • Artikel mit Audio-Inhalten
                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Der erste deutsche Raumfahrer Sigmund Jähn ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt mitteilte. Jähn wollte nie ein Held sein, war es aber für Generationen.

                  Aktuelle Mond-Missionen

                  Raumfahrt-Geschichte

                  Azur - Der Start des ersten deutschen Satelliten vor 50 Jahren
                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Im Jahr 1969 landeten die ersten NASA-Astronauten auf dem Mond. Nur wenige Monate später gab es auch für die deutsche Raumfahrt einen epochalen Durchbruch: Vor 50 Jahren, am 8. November 1969, startete Azur, der erste deutsche Satellit, ins All.

                  Erste Mondlandung vor 50 Jahren
                  Link auf Verteilseite

                  Die besten Bilder und die schönsten Geschichten rund um die erste Mondlandung vor 50 Jahren. Mondfiebern Sie mit!

                  Vor 60 Jahren flogen die Affen Able und Miss Baker ins All

                    Die beiden Affendamen Able und Miss Baker waren die ersten Primaten-Astronauten, die lebendig zur Erde zurückkamen. Ihre Mission startete am 28. Mai 1959. Einer der beiden Affen starb wenige Tage nach dem Flug, der andere wurde zum Star.

                    Am Sternenhimmel in diesem Monat zu sehen

                    Der Sternenhimmel im Juli 2020