8

Bezirksklinikum in Ansbach Patient bedroht Pflegepersonal - Polizistin gibt Warnschuss ab

Ein Patient des Bezirksklinikums in Ansbach hat Pflegepersonal mit einem Messer bedroht und sich in einem Zimmer verbarrikadiert. Erst nach einem Warnschuss gelang es Polizeibeamten, den Mann zu überwältigen.

Von: Karin Göckel

Stand: 17.04.2018

Messer in einer Hand | Bild: Johanna Schlüter/BR

Pfleger des Bezirksklinikums Ansbach hatten die Polizei am Montagabend (16.04.18) alarmiert, weil ein 52-jähriger Patient sie mit einem Messer bedrohte. Als eine Streife eintraf, hatte er sich nach Angaben der Polizei in einem Zimmer eingeschlossen. Nachdem die Beamten die Tür geöffnet hatten, bedrohte der Mann auch sie mit seinem Messer.

Warnschuss und Pfefferspray im Einsatz

Erst als eine Polizistin einen Warnschuss in die Zimmerdecke abgab und ein zweiter Polizist Pfefferspray einsetzte, konnte der Patient überwältigt und entwaffnet werden. Durch das Pfefferspray wurden der 52-Jährige und vier Polizisten leicht verletzt. Der Patient wurde in einer Fachabteilung des Bezirksklinikums untergebracht. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.


8