BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 29.07.2020 21:00 Uhr

Zeugen beschreiben Synagogen-Attentäter als Einzelgänger

Magdeburg: Im Prozess gegen den Synagogen-Attentäter von Halle hat das Oberlandesgericht Naumburg das persönliche Umfeld des Angeklagten in den Blick genommen. Ein Zeuge beschrieb den 28-Jährigen als Einzelgänger, der sich bereits in der Vergangenheit rechtsextremistisch geäußert habe. So soll er im Supermarkt einmal zwei Menschen angebrüllt haben, weil sich diese nicht auf Deutsch unterhalten hätten. Die Eltern und die Halbschwester des Angeklagten wollten sich nicht äußern. Die drei erklärten zu Beginn des vierten Prozesstages, von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch zu machen. Stephan B. hatte am 9. Oktober 2019 einen Anschlag auf die Synagoge in Halle verübt, zwei Menschen erschossen und weitere verletzt.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 29.07.2020 21:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Champions League: Gala-Bayern wollen jetzt das "Triple"
  • Einzelhandel fürchtet zweite Corona-Welle
  • Corona-Ticker: Zahl der Neuinfektionen sinkt nur leicht
Darüber spricht Bayern