BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 18.10.2020 18:00 Uhr

Zehntausende Franzosen erinnern an getöteten Lehrer

Paris: Die französische Polizei hat nach dem tödlichen Angriff auf einen Lehrer durch einen mutmaßlichen Islamisten eine elfte verdächtige Person festgenommen. Details wurden nicht mitgeteilt. Am Freitagabend hatte ein 18-Jähriger mit tschetschenischen Wurzeln in einem Vorort von Paris einen Geschichtslehrer auf dessen Heimweg mit einem Messer enthauptet. Wenig später wurde er von Polizisten erschossen. Der Lehrer hatte seinen Schülern im Unterricht Mohammed-Karikaturen gezeigt. Am Nachmittag gedachten zehntausende Franzosen bei Kundgebungen des 47-Jährigen. Parteien, Verbände und Gewerkschaften hatten zu den Demonstrationen für Meinungsfreiheit in Paris und weiteren Städten aufgerufen. "Ihr werdet uns nicht spalten", hob der französische Premierminister Castex im Rahmen der Kundgebung in Paris hervor.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 18.10.2020 18:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Hitzige Debatte über Lockdown in Deutschland
  • Über Inzidenzwert 200: Fünf Corona-Hochburgen in Bayern
  • Corona-Ausbruch im Krankenhaus: 600 Mitarbeiter in Quarantäne
Darüber spricht Bayern