BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 31.07.2020 12:00 Uhr

Wirtschaft leidet in der Eurozone unter massivem Konjunktur-Einbruch

Brüssel: Die Wirtschaft in der Eurozone leidet infolge der Corona-Pandemie unter einem massiven Konjunktur-Einbruch. Wie das Europäische Statistikamt Eurostat schätzt, hat sich das Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal des Jahres im Vergleich zum ersten um 12,1 Prozent verringert. Das sei der stärkste Rückgang seit Beginn der Erfassung 1995. In den beiden größten Volkswirtschaften Deutschland und Frankreich schrumpft die Wirtschaft um 10,1 bzw. 13,8 Prozent. Am stärksten getroffen wurden jedoch Portugal mit einem Minus von 14,1 Prozent und Spanien mit einem Minus von 18,5 Prozent. Als Grund dafür sehen Experten vor allem, dass viel weniger Touristen als sonst in die beiden Länder reisen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 31.07.2020 12:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Verzögerung: Huml und Söder treten erst um 15 Uhr vor die Presse
  • Corona-Test-Panne: Kritik an Staatsregierung wächst
  • Kommentar: Söders Krise in der Krise
Darüber spricht Bayern