Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten
Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 08.11.2019 18:00 Uhr

Windradbauer Enercon will 3000 Stellen abbauen

Aurich: Die Krise der deutschen Windergiebranche sorgt für den Wegfall von tausenden Jobs. Konkret geht es um den größten Hersteller von Windrädern, Enercon. Die "Süddeutsche Zeitung" spricht von 3000 Stellen. Enercon- Geschäftsleiter, Kettwig, hat den Stellenabbau bestätigt. Konkret betreffen sie vor allem Drittfirmen, an die das Unternehmen seine Produktion fast vollständig ausgelagert hat. Kettwig kritisierte in diesem Zusammenhang die Energiepolitik der Bundesregierung. Diese habe zu einem Einbruch des Markts für Windenergie an Land geführt. Im ersten Halbjahr 2019 ist der Ausbau an Windkraftanlagen in Deutschland fast zum Erliegen gekommen. Gründe sind vor allem lange Genehmigungs-Verfahren und Klagen von Bürgerinititativen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 08.11.2019 18:00 Uhr

Per Mail sharen
Teilen
Die BR24-Topthemen
  • Piazolo stellt Detail-Konzept der G9-Oberstufe vor
  • Über zehn Milliarden Euro für kommunalen Finanzausgleich
  • Söder fordert staatlichen Ausgleich für Negativzinsen
Darüber spricht Bayern