BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern

Nachrichtenarchiv - 23.06.2022 14:00 Uhr

Weltgetreideernte sinkt voraussichtlich nur geringfügig

Rom: Die weltweite Getreideproduktion wird im laufenden Jahr annähernd so hoch ausfallen wie im Vorjahr - trotz des Kriegs in der Ukraine. Die Welternährungs-Organisation FAO mit Sitz in Rom erwartet eine Ernte von knapp 2,8 Milliarden Tonnen. Das wären etwa 0,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Ausfälle in der Ukraine betreffen vor allem Weizen. Die Statistik umfasst aber auch Mais, Reis und andere Getreidesorten. Für das kommende Jahr erwartet FAO-Ökonom Schmidhuber einen weiteren leichten Rückgang. Das werde bei gleichzeitig wachsender Nachfrage dazu führen, dass die Vorräte weiter zurückgehen. Weltweit größter Getreideproduzent ist China vor den USA und Indien. Die Ukraine steht an Position neun, Deutschland auf 13.

Sendung: Bayern 2 Nachrichten, 23.06.2022 14:00 Uhr

Per Mail sharen