BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 22.07.2021 03:00 Uhr

Washington und Berlin legen Streit um Nord Stream 2 bei

Berlin: Die USA und Deutschland haben ihren Streit über die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 beigelegt. Das haben die Regierungen in Washington und Berlin bestätigt. Vereinbart wurde zugleich, dass der Gastransit durch die Ukraine verlängert wird. Außerdem werden Russland Sanktionen angedroht, falls es versuchen sollte, Energie als Waffe zu benutzen, wie es hieß. Außenminister Maas und Wirtschaftsminister Altmaier zeigten sich zufrieden mit der Einigung. Kritik kam aus der Ukraine und aus Polen. Durch die Pipeline, die kurz vor der Fertigstellung steht, soll künftig Gas aus Russland direkt nach Deutschland transportiert werden. Kritiker befürchten eine stärkere Abhängigkeit Europas von russischem Gas sowie wirtschaftlichen Schaden für die Ukraine und andere Gas-Transitländer. Bundeskanzlerin Merkel hat bereits mit Russlands Präsident Putin über die Einigung gesprochen. Nach Angaben des Kreml lobte Putin in dem Telefonat Deutschlands "Engagement" für das Projekt.

Quelle: BR24 Nachrichten, 22.07.2021 03:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Söder sieht Aiwanger auf dem Weg ins Abseits
  • "Sind Sie geimpft, getestet oder genesen?"
  • Länder drängen auf Vorteile für Geimpfte
Darüber spricht Bayern