BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 30.07.2020 08:00 Uhr

Vilseck und Grafenwöhr massiv von US-Truppenabzug betroffen

München: Der geplante Truppenabzug von fast 12.000 US-Soldaten aus Deutschland hat auch in Bayern Konsequenzen. Die Standorte Vilseck und Grafenwöhr in der Oberpfalz werden laut US-Verteidigungsminister Esper massiv betroffen sein. Demnach sollen mindestens 4.500 Soldaten Vilseck verlassen. Der Bürgermeister von Grafenwöhr, Knobloch, geht sogar davon aus, dass bis zu 4.900 Soldaten abgezogen werden könnten. Für den benachbarten Standort Grafenwöhr wird nach Informationen der Deutschen Presse Agentur mit rund 1.000 Soldaten gerechnet. Für die Region sei das ein enormer Wirtschaftsfaktor, sagte Knobloch. So seien etwa 3000 Einheimische bei der US-Armee und deren Vertragspartnern beschäftigt. Bayerns Ministerpräsident Söder erklärte, man werde allen betroffenen Standorten helfen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 30.07.2020 08:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Corona-Test-Panne: Kritik an Staatsregierung wächst
  • Kommentar: Söders Krise in der Krise
  • BR24Live 14 Uhr: Corona-Test-Panne - Huml tritt vor die Presse
Darüber spricht Bayern