BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 20.05.2020 06:00 Uhr

Verfahren gegen VW-Chefs wird gegen Geldzahlung eingestellt

Wolfsburg: Im Dieselskandal kann Volkswagen wohl ein weiteres Kapitel abschließen: Das Verfahren wegen mutmaßlicher Marktmanipulation gegen die aktuelle Unternehmensspitze soll eingestellt werden - gegen die Zahlung von insgesamt neun Millionen Euro. Das teilte VW mit. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hatte Aufsichtsratschef Pötsch und Konzernchef Diess vorgeworfen, sie hätten den Kapitalmarkt vorsätzlich zu spät über den Dieselskandal informiert und so rechtswidrig Einfluss auf den Börsenkurs des Unternehmens genommen. Der VW-Aufsichtsrat begrüßte die Einstellung des Verfahrens. Man sei überzeugt, dass Pötsch und Diess keine Pflichten verletzt hätten. Beim Verfahren gegen den früheren Volkswagen-Chef Winterkorn gibt es bislang keine Einigung.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.05.2020 06:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Merkel: Sicherheit vermitteln und Anreize setzen
  • Konjunkturpaket: Die wichtigsten Fragen und Antworten
  • ARD-DeutschlandTrend: Mehrheit findet Familienbonus richtig
Darüber spricht Bayern