BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 08.01.2020 06:00 Uhr

Union lehnt Windbürgergeld ab

Berlin: In der Union stößt das von SPD und Grünen geforderte sogenannte Windbürgergeld auf Widerstand. Der energiepolitische Sprecher der Unionsfraktion, Pfeiffer, hat der Rheinischen Post gesagt, die Bürger bestechen zu wollen, um den Ausbau von Windkraftanlagen an Land zu beschleunigen, halte er für den falschen Weg. Die Akzeptanz der Energiewende lasse sich nicht erkaufen. Zielführerender sei der von der Union vorgeschlagene Weg, per Gesetz einen bundeseinheitlichen Rahmen bei den Abstandsregelungen einzuführen. Außerdem öffne man mit solchen Bestechungsmaßnahmen die Büchse der Pandora. Pfeiffer erklärte, er frage sich, ob dann auch die Anwohner eines neuen Flughafens, einer neuen Straße oder eines anderen derartigen Projekts einen Anspruch auf ein Lärmbürgergeld hätten.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 08.01.2020 06:00 Uhr

Per Mail sharen
Teilen
Die BR24-Topthemen
  • Corona-Ticker: Acht Millionen Masken in München angekommen
  • Lufthansa beschließt Aus für Germanwings
  • BR24Live: ARD extra zum Kampf der Medizin gegen Corona
Darüber spricht Bayern