BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 17.09.2020 09:15 Uhr

Unicef zählt 1,2 Milliarden Kinder in Armut

New York: Die Corona-Pandemie hat den Vereinten Nationen zufolge 150 Millionen Kinder zusätzlich in die Armut gestürzt. Insgesamt führten somit 1,2 Milliarden Kinder ein Leben in Armut, heißt es in einer aktuellen Studie des Kinderhilfswerks Unicef. Danach droht die Zahl der Betroffenen in den kommenden Monaten noch zu steigen. In die Unicef-Analyse geht etwa ein, ob die Kinder Zugang zu Bildung, zum Gesundheitswesen und zu sanitären Einrichtungen haben. Auch die Hygienesituation sowie die Versorgung mit Lebensmitteln und Trinkwasser werden berücksichtigt.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 17.09.2020 09:15 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern