Nachrichtenarchiv - 19.09.2022 16:00 Uhr

Umweltverbände fordern Zeitenwende für Energiesicherheit

Berlin: Vor dem Hintergrund drastisch gestiegener Preise warnen Umweltverbände vor einer verstärkten Nutzung von Kohle, Gas und Atomstrom. Angesichts sichtbarer Folgen des Klimawandels und der Energiekrise forderten sie die Bundesregierung zu einer - so wörtlich - „Zeitenwende für Energiesicherheit“ auf. Nötig sei eine „deutliche Beschleunigung der Transformation statt weiterer fossiler Rollen rückwärts“, sagte der Präsident des Deutschen Naturschutzrings, Niebert. Die Bundesregierung müsse eine nationale Solar- und Windreserve aufbauen, um Engpässe zu beseitigen und echte Energiesicherheit garantieren zu können. Die stellvertretende Vorsitzende des BUND, Graichen, mahnte die rasche Einführung eines Klimageldes an.

Sendung: Bayern 2 Nachrichten, 19.09.2022 16:00 Uhr