Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten
Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 03.12.2019 06:00 Uhr

Trump pocht vor NATO-Gipfel auf höhere Verteidigungsausgaben

London: US-Präsident Trump hat kurz vor Beginn des Nato-Gipfels in der britischen Hauptstadt seine Forderungen nach höheren Verteidigungsausgaben erneuert. Trump sagte, die USA zahlten viel zu viel. Der US-Präsident pocht darauf, dass alle Länder bis 2024 zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung ausgeben. Um das Risiko eines neuen Eklats beim Treffen der Staats- und Regierungschefs zu mindern, hatte Nato-Generalsekretär Stoltenberg Trump nach oben revidierte Zahlen zu den Verteidigungsausgaben der Alliierten vorgelegt. Demnach werden sie bis Ende 2020 um 130 Milliarden US-Dollar steigen. Trump kommentierte das mit den Worten, Stoltenberg habe ihm gesagt, dafür sei er, Trump, verantwortlich. Heute beginnt in London der zweitägige Nato-Gipfel, Anlass ist das 70-jährige Bestehen der Allianz.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 03.12.2019 06:00 Uhr

Per Mail sharen
Teilen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern