BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 13.10.2020 12:00 Uhr

Tourismusbranche rechnet mit starken Umsatzrückgängen

Berlin: Jeder dritte Beherbergungsbetrieb erwartet Umsatzrückgänge von mehr als 50 Prozent für das laufende Jahr. Das hat eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, DIHK, ergeben. Bei den Reisevermittlern sind es sogar 86 Prozent, die eine Halbierung der Umsätze befürchten. Laut DIHK-Chef Wansleben rechnet die Branche außerdem damit, dass die Geschäfte im kommenden Jahr noch schlechter laufen. Durch die aktuellen unklaren Regeln zu den Beherbergungsverboten seien Hotels und Pensionen zusätzlich verunsichert, so Wansleben. Morgen will Kanzlerin Merkel mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder über das umstrittene Beherbergungsverbot für Gäste aus Risikogebieten beraten. Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Bareiß, hat gefordert, ein nochmaliger Lockdown der ganzen Hotelbranche müsse verhindert werden.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 13.10.2020 12:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Rundfunkrat wählt Katja Wildermuth zur neuen BR-Intendantin
  • BR extra: "Corona-Welle ist mit Maßnahmen noch einzudämmen"
  • Ab jetzt Dunkelrot: Der Corona-Tag in Bayern
Darüber spricht Bayern