BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 29.07.2020 13:45 Uhr

Teilabzug von US-Truppen trifft offenbar vor allem Bayern

Mainz: Der geplante Teilabzug von US-Soldaten aus Deutschland trifft nach Informationen des SWR vor allem Standorte in Bayern. Demnach wollen die USA Kontingente aus Vilseck, Grafenwöhr und Wildflecken abziehen. Außerdem sei der Luftwaffenstützpunkt in Spangdahlem in Rheinland-Pfalz betroffen. Der SWR beruft sich auf entsprechende Papiere aus den zuständigen Bundesministerien. Von den 35.000 in Deutschland stationierten US-Soldaten sollen insgesamt knapp 12.000 in ihre Heimat zurückkehren oder zu anderen Stützpunkten in Europa versetzt werden. Es wird erwartet, dass sich US-Verteidigungsminister Esper im Lauf des Tages zu den Details äußert. Präsident Trump hatte den Teilabzug im Juni angekündigt und ihn mit den aus seiner Sicht zu geringen Verteidigungsausgaben Deutschlands begründet.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 29.07.2020 13:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Piazolo: Schulschließung auch bei nur einem Corona-Fall möglich
  • Corona-Teststation an der A3: Bereits 1.500 Tests
  • Corona-Ticker: Reisewarnung für "Bulgariens Ballermann"
Darüber spricht Bayern