BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 20.11.2020 20:00 Uhr

Steinmeier würdigt Nürnberger Prozesse als Revolution

Nürnberg: Bundespräsident Steinmeier hat die Nürnberger Prozesse als Revolution gewürdigt. Sie hätten den Grundstein gelegt für ein Weltrechtsprinzip, nach dem Kriegs- und schwerste Menschenrechtsverbrechen nirgendwo ungesühnt blieben, sagte Steinmeier beim Gedenkakt anlässlich des 75. Jahrestags des Beginns der Nürnberger Prozesse. Gleichzeitig kritisierte er, dass die internationale Strafgerichtsbarkeit zuletzt immer wieder Anfechtungen ausgesetzt gewesen sei. Unter anderem seien die USA, Russland und China dem Strafgerichtshof in Den Haag nicht beigetreten. - Bayerns Ministerpräsident Söder sagte auf dem Festakt, die Nürnberger Prozesse lehrten, dass kein Staat, keine Regierung und kein Politiker über den Menschenrechten stehe. - Nach dem Zweiten Weltkrieg mussten sich in Nürnberg erstmals führende Vertreter eines Staates für ihre Verbrechen vor einem internationalen Gericht verantworten. Die allierten Richter sprachen unter anderem zwölf Todesurteile.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.11.2020 20:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern