BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 17.07.2021 22:00 Uhr

Steinmeier und Laschett besuchen Flutkatastrophengebiete

Erftstadt: Beim Besuch in einem der Flutkatastrophen-Gebiete hat Bundespräsident Steinmeier zu Solidarität aufgerufen. Vielen Menschen sei nichts geblieben. Den größten Verlust hätten aber die zu tragen, die Angehörige in den Fluten verloren haben, sagte Steinmeier. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet bezeichnete das Hochwasser bei dem Erftstadt-Besuch mit Steinmeier als "Jahrhundertkatastrophe". Land und Kommunen könnten die Folgen der Flut nicht alleine stemmen. In Nordrhein-Westfalen gab es mindestens 43 Todesopfer und viele Verletzte. Im Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz kamen 98 Menschen ums Leben. Weitere Todesopfer sind nach Polizeiangaben zu befürchten. Während die Lage in vielen linksrheinischen Gebieten von Nordrhein-Westfalen weiter angespannt blieb, fielen in anderen Flussgebieten die Wasserstände deutlich.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 17.07.2021 22:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Corona-Ticker: Testpflicht für Urlaubsheimkehrer startet
  • Berchtesgadener Land verschärft Corona-Regeln
  • Hohe Temperaturen: Grönland-Eis schmilzt massiv
Darüber spricht Bayern