Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten
Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 09.10.2019 22:00 Uhr

Steinmeier ruft zu Solidarität mit Juden auf

Leipzig: Nach dem Angriff auf eine Synagoge in Halle hat Bundespräsident Steinmeier zur Solidarität mit jüdischen Mitbürgern aufgerufen. "Wir stehen gemeinsam gegen Gewalt" sei als Botschaft der friedlichen Revolution von 1989 immer noch aktuell, sagte Steinmeier beim Lichtfest in Leipzig zum Gedenken an die Massendemonstration gegen das SED-Regime vor 30 Jahren. Zuvor hatte er eine Schweigeminute für die Opfer von Halle eingelegt. Der Vorsitzende des Zentralrates der Juden Schuster hat unterdessen schwere Vorwürfe gegen die Polizei erhoben. Es sei skandalös, dass eine Synagoge am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur nicht von der Polizei geschützt werde. Der Antisemitismusbeauftragte der bayerischen Staatsregierung Spaenle sprach im BR von einer "neuen Stufe der Eskalation".

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 09.10.2019 22:00 Uhr

Per Mail sharen
Teilen
Die BR24-Topthemen
  • Rückt das Brexit-Abkommen doch wieder in die Ferne?
  • Zoff um Sonntagssemmeln vor dem Bundesgerichtshof
  • Zusammengeschlagener Schüler: Schulamt und Polizei ermitteln
Darüber spricht Bayern