BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 30.04.2021 04:00 Uhr

Städtetag und Intensiv-Mediziner plädieren für verstärktes Impfen an sozialen Brennpunkten

Essen: Corona-Impfungen sollten verstärkt in sozialen Brennpunkten stattfinden. Diesen Standpunkt vertritt der Deutsche Städtetag in der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". "Soziale Unterschiede dürfen nicht dazu führen" - so Hauptgeschäftsführer Dedy - "dass ein Teil der Menschen abgehängt wird, weil für sie der Zugang zu Impfungen zu schwer ist". Dieser sollte nach seinen Worten durch mobile Impfteams in den entsprechenden Stadtteilen erleichtert werden. Dafür plädiert auch die Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin. Nach ihren Angaben in der "Rheinischen Post" liegen auf den Intensivstationen überdurchschnittlich viele Menschen aus ärmeren Bevölkerungsschichten, Menschen mit Migrationshintergrund und sozial Benachteiligte.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 30.04.2021 04:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • ARD-Deutschlandtrend: Grüne vor CDU und CSU
  • Corona-Grenzwert: "Hund darf zur Schule, 13-Jährige nicht"
  • Holetschek: Künftig mehr Flexibilität bei Astrazeneca-Impfstoff
Darüber spricht Bayern