BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 20.02.2021 04:00 Uhr

Spanien protestiert in vierter Nacht in Folge gewaltsam

Madrid: Zum vierten Mal in Folge ist es in Spanien zu gewalttätigen Protesten gekommen. Hunderte Demonstranten schoben im Zentrum von Barcelona erneut Müllcontainer zu Barrikaden zusammen und setzten sie in Brand. Sie plünderten nach Medienberichten auch einige Geschäfte. Die Beamten gingen teils gewaltsam gegen die Kundgebungsteilnehmer vor. Grund der Proteste ist die Festnahme des Rappers Pablo Hasél. Der Musiker war zuvor wegen Beleidigung des Königshauses und wegen Verherrlichung von Gewalt verurteilt worden. In der Debatte über die Verurteilung des Rappers hatte Ministerpräsident Pedro Sánchez gestern Defizite eingeräumt. Die spanische Demokratie habe die anstehende Aufgabe, die freie Meinungsäußerung zu erweitern und zu verbessern, sagte der sozialistische Politiker in Mérida. Zugleich kritisierte er die gewalttätigen Protesten.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 20.02.2021 04:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Öffnen, testen, impfen: Neue Corona-Beschlüsse im Überblick
  • Corona-Gipfel: Stufenplan für Öffnungen beschlossen
  • 20 Euro pro Pieks: Hausärzte sollen ab April mitimpfen
Darüber spricht Bayern