BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 26.06.2020 06:00 Uhr

Spahn warnt vor Diskriminierung von Bürgern aus Ostwestfalen

Berlin: Nach der Verschärfung der Corona-Beschränkungen im Kreis Gütersloh hat Bundesgesundheitsminister Spahn davor gewarnt, Bürger aus Ostwestfalen zu diskriminieren. Den Zeitungen der Funke Mediengruppe sagte Spahn, Bürger mit Autokennzeichen aus den betroffenen Kreisen Gütersloh und Warendorf seien beschimpft und ihre Wagen zerkratzt worden. Diese Art von Stigmatisierung sei falsch. Das Virus könne jeden in jeder Region zu jeder Zeit erwischen. Einzelne Bundesländer, darunter Bayern, wollen auch Sommerurlauber aus der betroffenen Region nicht mehr beherbergen. Spahn riet dazu, sich als Betroffener freiwillig testen zu lassen. Wer einen frischen Test vorweisen könne und frei von dem Coronavirus sei, könne auch reisen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 26.06.2020 06:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern