BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 21.07.2021 15:00 Uhr

Spahn stellt "Nationale Reserve Gesundheitsschutz" vor

Berlin: Gesundheitsminister Spahn hat die vom Bundeskabinett geplante "Nationale Reserve Gesundheitsschutz" erläutert. Die Corona-Pandemie habe Abhängigkeiten schmerzlich vor Augen geführt, sagte er in Berlin. Mit einer neuen Form der Vorratshaltung soll Deutschland besser auf Krisen vorbereitet sein. Spahn wörtlich: "In der Not zu kaufen ist immer teurer." Die "Nationale Reserve Gesundheitsschutz" ist vom Kabinett als erster Teil einer neuen Strategie für den Bevölkerungsschutz beschlossen worden. Es geht etwa um Masken, Handschuhe und Medikamente, die eingelagert werden. Wie es ferner heißt, will sich der Bund mittelfristig große Produktionskapazitäten für Impfstoffe sichern. Außer für Hochwasser und große Brände soll auch die Vorsorge für den Fall unterbrochener Lieferketten verbessert werden.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 21.07.2021 15:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern