BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 22.05.2020 19:45 Uhr

Söder will Corona-Ausgaben begrenzen

München: Ministerpräsident Söder hat gemahnt, dass die geplanten Hilfen zur Bewältigung der Coronafolgen die staatlichen Haushalte nicht überfordern dürfen. Mit Blick auf europäische Hilfsprogramme müsse darauf geachtet werden, dass Deutschland nicht selbst zu einem Sanierungsfall wird, betonte Söder auf dem ersten Internet-Parteitag der CSU. Deshalb sollten die Sonderausgaben des Bundes dieses Jahr auf 100 Milliarden Euro begrenzt werden. Solange es keinen Impfstoff und keine Medikamente gegen das Virus gebe, bleibe Corona eine existenzielle Herausforderung. Dass Bayern bisher ganz gut durchgekommen sei, liege daran, dass der Freistaat früh gehandelt habe. Optimistisch äußerte sich Söder zur Wiederöffnung der Kindergärten und Krippen. Ziel sei, dass bis zum 1. Juli wieder alle Kinder dorthin zurück dürfen. Was die Freibäder angehe, könne er sich vorstellen, dass diese in der zweiten Juni-Woche wieder öffnen.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 22.05.2020 19:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern