BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 19.02.2021 17:00 Uhr

Söder warnt vor zu umfangreichen Lockerungen

München: Bayerns Ministerpräsident Söder hat angesichts nur noch leicht sinkender Corona-Zahlen davor gewarnt, die Auflagen zu sehr zu lockern. Nach einer Videoschalte mit Kanzlerin Merkel und bayerischen Kommunalpolitikern sagte Söder, es habe große Einigkeit gegeben, nichts zu überstürzen. Er verwies zur Begründung auf die Hotspots Tirschenreuth, Wunsiedel und Hof sowie auf die sich ausbreitende britische Virus-Mutation. Nötig ist laut Söder deshalb -Zitat- eine "intelligente Öffnungsmatrix", über die er mit Merkel und den Ministerpräsidenten in knapp zwei Wochen beraten will. Dem Handel stellte der Ministerpräsident Öffnungen in Aussicht, wenn die Infektionszahlen weiter zurückgingen. Offen ist aber noch, ob zu Ostern Reisen möglich sind. Regensburgs Oberbürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer zeigte sich im BR zufrieden mit dem Treffen. Die Bevölkerung braucht nach ihren Worten Öffnungs-Perspektiven. Gleichzeitig muss aus ihrer Sicht aber ein dritter Lockdown unbedingt vermieden werden.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.02.2021 17:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Corona-Gipfel: Stufenplan für Öffnungen beschlossen
  • Öffnen, testen, impfen: Neue Corona-Beschlüsse im Überblick
  • 20 Euro pro Pieks: Hausärzte sollen ab April mitimpfen
Darüber spricht Bayern