BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Nachrichtenarchiv - 21.02.2021 13:00 Uhr

Seehofer verteidigt Grenzkontrollen nach Tschechien und Tirol

München: Bundesinnenminister Seehofer hat die aktuellen Grenzkontrollen an den Übergängen nach Tschechien und Tirol verteidigt. Im BR-Fernsehen sagte er, das sei die richtige Entscheidung gewesen. Er werde sich ab morgen in Berlin dafür einsetzen, dass sie bis zum 3. März verlängert werden. Wörtlich sagte der CSU-Politiker: "Man kann nicht hierzulande viele Einschränkungen den Bürgern vorschreiben und gleichzeitig bei den hochinfektiösen und potenziell tödlichen Virus in der Mutation das Einschleppen ermöglichen." Morgen will das Corona-Kabinett offenbar über eine höhere Warnsstufe für das französische Département Moselle beraten, das an das Saarland grenzt. Das berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe. Frankreich gilt bislang als Risikogebiet, nun könnte die Region Moselle als Hochinzidenzgebiet oder sogar Virusvariantengebiet eingestuft werden.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 21.02.2021 13:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern