BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 22.05.2020 12:45 Uhr

Seehofer attackiert EU-Kommission wegen Asylpolitik

Berlin: Bundesinnenminister Seehofer hat die Europäische Kommission unter Führung von Präsidentin von der Leyen scharf kritisiert. In einem Spiegel-Interview erklärte Seehofer, er habe große Hoffnungen auf die neue EU-Kommission gesetzt. Heute sei er, gelinde gesagt, enttäuscht. Vor allem in der Migrationspolitik fühle er sich im Stich gelassen. Seehofer monierte, er übernehme Aufgaben der EU, wenn er sich um die Seenotrettung, um die Kinder in den Flüchtlingslagern in Griechenland und um eine gemeinsame Asylpolitik kümmere. Auch beim jüngsten Vorstoß eines europäischen Investitionsprogramms sei nicht Brüssel der Motor gewesen, sondern Berlin und Paris. Seehofer kündigte seinen vollständigen Ausstieg aus der Politik nach Ablauf der Legislaturperiode an. Man werde ihn dann auch in keinem Aufsichtsrat finden.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 22.05.2020 12:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Zehntausende bei "Silent Demos" in Bayern
  • Polizei: Psychisch Auffällige vergiftete Getränke in München
  • Elf Festnahmen in neuem bundesweiten Missbrauchsfall
Darüber spricht Bayern