BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 13.10.2020 10:45 Uhr

Schwesig lehnt Änderungen beim Beherbergungsverbot ab

Schwerin: Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschefin Schwesig hat sich strikt gegen Änderungen des Beherbergungsverbots für Gäste aus Risikoregionen ausgesprochen: Im ARD-ZDF-Morgenmagazin verwies sie auf die Quarantäne-Regelungen und die Testpflicht, die vor einigen Wochen für Reiserückkehrer aus ausländischen Risikogebieten beschlossen wurden. Ihr erschließe sich nicht, warum Reisende aus einem inländischen Risikogebiet kein Problem sein sollten, so die Ministerpräsidentin. Auch Bayerns Ministerpräsident Söder hat Kritik am Beherbergungsverbot zurückgewiesen: Im BR sagte er, wer einen negativen Test habe, könne Urlaub in Bayern machen. Am besten wäre es außerdem, so Söder, die Leute würden nicht wieder kreuz und quer durch die Gegend fahren und dann am Ende Infektionen mitbringen. Morgen wollen die Ministerpräsidenten der Länder bei einem Treffen mit Kanzlerin Merkel über das Thema diskutieren.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 13.10.2020 10:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Hitzige Debatte über Lockdown in Deutschland
  • Über Inzidenzwert 200: Fünf Corona-Hochburgen in Bayern
  • Corona-Ausbruch im Krankenhaus: 600 Mitarbeiter in Quarantäne
Darüber spricht Bayern