BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 29.07.2020 20:45 Uhr

Scholz betont im Finanzausschuss Reformwillen

Berlin: Bundesfinanzminister Scholz hat sich den Fragen des Bundestags-Finanzausschusses zum Wirecard-Skandal gestellt. Der CSU-Poltiker Michelbach sagte am Abend, Scholz sei bemüht und zeige Bereitschaft zur Aufklärung. Scholz selbst sprach nach der Befragung von einer guten, notwendigen Diskussion mit vielen Details. Er betonte seinen Reformwillen und rief dazu auf, jetzt zu agieren. Nach seinen Worten braucht die Finanzaufsicht Bafin mehr Instrumente, um bei börsennotierten Unternehmen auch gegen deren Willen prüfen zu können. Zudem müssten die Rechnungsprüfungsgesellschaften häufiger wechseln. Im Fall Wirecard hatten die Prüfer dem Unternehmen über Jahre eine korrekte Bilanz bescheinigt. Die Aufsichtsstelle über die Prüfer ist im Wirtschaftsministerium angesiedelt. Daher befragt der Finanzausschuss nun auch Wirtschaftsminister Altmaier.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 29.07.2020 20:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Analyse: Wie Söder Kanzlerkandidat werden könnte
  • Gegründet in Bayern: Der Geheimbund der Illuminaten
  • Ermittlungen nach Kollision mit zwei Kleinfliegern beginnen
Darüber spricht Bayern