BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 07.04.2021 16:00 Uhr

Sächsischer LKA-Chef wegen Affäre um Munitionsdiebstahl entlassen

Dresden: Nach dem Munitionsskandal im Landeskriminalamt Sachsen sind LKA-Chef Kleine und der für Spezialeinheiten zuständige Abteilungsleiter entlassen worden. Sachsens Innenminister Wöller sagte, nach den jüngsten Vorgängen brauche es einen personellen Neustart. Außerdem würden die Ermittlungen weiter vorangetrieben, so der CDU-Politiker. Die Dresdner Generalstaatsanwaltschaft ermittelt gegen 17 Polizisten eines sogenannten Mobilen Einsatzkommandos wegen Munitionsdiebstahls oder der Beihilfe dazu. Vier Beamte gelten dabei als Hauptbeschuldigte.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 07.04.2021 16:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern