BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 30.06.2020 08:00 Uhr

Rörig will Kampf gegen Kindesmissbrauch in Bundesländern zur Chefsache machen

Berlin: Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Rörig, fordert ein schärferes Vorgehen bei sexueller Gewalt gegen Kinder. Rörig hat im BR-Interview gesagt, die Ministerpräsidenten aller Bundesländer müssten den Kampf gegen Missbrauch zur Chefsache erklären - nach dem Vorbild Nordrhein-Westfalens. Dies sei eine nationale Daueraufgabe. Das fange mit Präventions- und Schutzmaßnahmen in Kita und Schule an. Rörig nannte es auch wichtig, dass die Polizei technisch aufgerüstet wird und auch mit künstlicher Intelligenz arbeitet, um den Tätern im Netz das Handwerk zu legen. Diese nutzten zum Teil beste Technik ähnlich wie Geheimdienste, so der Missbrauchsbeauftragte. Gestern war bekanntgeworden, dass es im Missbrauchsfall Bergisch Gladbach insgesamt mehr als 30.000 unbekannte Tatverdächtige gibt.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 30.06.2020 08:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Europaprojekt Brennerbasistunnel: Tirol baut, Bayern blockt
  • "Prinzenfonds" gegen Hohenzollern: Jedes Wort zählt
  • Warum Bio-Fleisch nicht immer "bio" geschlachtet ist
Darüber spricht Bayern