BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 19.11.2020 12:00 Uhr

RKI sieht keine Veranlassung für generelle Schulschließungen

Berlin: Die Corona-Lage in Deutschland bleibt nach Einschätzung des Robert-Koch-Instituts sehr ernst. Man sei noch lange nicht über dem Berg, sagte Institutspräsident Wieler auf einer Pressekonferenz. Die Infektionszahlen würden sich zwar stabilisieren, seien aber insgesamt noch viel zu hoch. Innerhalb eines Tages haben die Gesundheitsämter in Deutschland gut 22.600 Corona-Neuinfektionen registriert. Das sind etwa 740 mehr als vor einer Woche. Dennoch sieht RKI-Chef Wieler keine Veranlassung, Schulen und Kitas generell zu schließen. Die Inzidenzen bei Kindern unter zwölf Jahren seien niedriger als in anderen Altersgruppen. Kinder liefen dem Infektionsgeschehen eher hinterher, so Wieler. Wörtlich sagte der RKI-Chef: "Wenn die schlauen Konzepte, die die Schulen entwickelt haben, auch umgesetzt werden, können wir das managen".

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.11.2020 12:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern