Rentner dürfen laut Urteil bei Bewerbungen benachteiligt werden

Erfurt: Wenn sich Rentner um eine Stelle bewerben, kann die Bevorzugung von jüngeren Bewerbern zulässig sein. Laut einem heute veröffentlichten Urteil des Bundesarbeitsgerichts dient es dem Ziel der Generationengerechtigkeit, wenn Arbeitgeber bereits ausgeschiedenen älteren Mitarbeitern keine Weiterbeschäftigung mehr anbieten. Auch wenn der ältere Bewerber wegen seines Alters benachteiligt werde, sei das durch ein legitimes Ziel gerechtfertigt.

Sendung: BR24 Nachrichten, 25.06.2024 19:45 Uhr

Zur BR24 Startseite