BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 12.09.2020 23:00 Uhr

Reiserückkehrerin soll Corona in Garmisch-Partenkirchen verbreitet haben

Garmisch-Partenkirchen: Der heftige Corona-Ausbruch in der Marktgemeinde soll auf eine Frau zurückgehen, die im europäischen Ausland in Urlaub war - nicht um eine Touristin aus den Vereinigten Staaten, wie das Landratsamt vorher mitgeteilt hatte. Die 26-Jährige ist zwar US-Bürgerin, wohnt aber seit längerem in Garmisch und ist bei den dort stationierten amerikanischem Streitkräften tätig. Laut Landratsamt war sie in mehreren Lokalen unterwegs, obwohl sie Covid-19-Symptome hatte. An ihrem Arbeitsplatz wurden 23 Menschen positiv getestet. Insgesamt belief sich die Zahl der Neuinfektionen in Garmisch-Partenkirchen auf 33 an einem Tag. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 56 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen, also über dem kritischen Wert von 50. In Garmisch-Partenkirchen gelten seit gestern Beschränkungen für das öffentliche Leben.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 12.09.2020 23:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Huml zu neuen Corona-Regeln: Appell an die Vernunft der Bürger
  • Aiwanger: Der Corona-Lockerer
  • CSU-Landrat kritisiert Corona-Teststrategie der Staatsregierung
Darüber spricht Bayern