Polizei in Bayern wird immer häufiger Ziel von Gewalt

München: Die Gewalt gegen Polizisten und Polizistinnen in Bayern nimmt weiter drastisch zu. Innenminister Herrmann hat neue Zahlen vorgestellt. Demnach wurden im vergangenen Jahr mehr als 4.800 Fälle körperlicher Gewalt registriert, rund fünf Prozent mehr als 2022. Mehr als 3.000 Beamte wurden verletzt – eine neue Höchstzahl. Herrmann nannte die Entwicklung besorgniserregend. Er versprach, den Angriffen mit allen Mitteln des Rechtsstaats zu begegnen. Unter anderem setze man auf eine bessere Ausrüstung, so Herrmann. Auch Justizminister Eisenreich betonte, bei Gewalt gegen die Polizei gelte null Toleranz. Der Landesvorsitzende der Polizeigewerkschaft, Köhnlein, forderte von der Politik entschlossener vorzugehen, etwa die Justiz zu stärken und mehr Prävention.

Sendung: Bayern 2 Nachrichten, 24.06.2024 17:00 Uhr

Zur BR24 Startseite