BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 02.05.2021 07:00 Uhr

Polizei bricht "Revolutionäre 1.Mai-Demonstration" in Berlin ab

Berlin: Nach massiven Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei ist in der Hauptstadt die sogenannte "Revolutionäre 1.Mai-Demonstration" abgebrochen worden. Bis zu 10.000 Menschen zogen am Abend von Neukölln nach Kreuzberg, als es zu Ausschreitungen kam. Wie die Polizei mitteilte, wurden Beamte mit Flaschen, Böllern und Steinen beworfen. Außerdem hätten Randalierer Müllcontainer und Paletten auf den Straßen angezündet. Nach ersten Schätzungen wurden 20 Einsatzkräfte verletzt. Auslöser war demnach der Versuch, einzelne Gruppen wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln von der Demo auszuschließen. Auch in anderen Städten kam es zu Ausschreitungen, unter anderem in Frankfurt am Main und Leipzig. In Hamburg löste die Polizei eine Versammlung Autonomer mit Wasserwerfern auf.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 02.05.2021 07:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • "Verantwortungslos": Viel Kritik an Impfstoff-Freigabe
  • Corona: Mehr Impfreaktionen durch Kombination zweier Impfstoffe?
  • Diese Corona-Regeln gelten am Vatertag in Bayern
Darüber spricht Bayern