BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 14.09.2021 22:00 Uhr

Opposition möchte Scholz zu Ermittlungen bei Geldwäscheeinheit befragen

Berlin: Die Opposition will wenige Tage vor der Bundestagswahl Finanzminister Scholz zu den Ermittlungen gegen die Geldwäsche-Einheit FIU befragen. Bereits an diesem Mittwoch soll über einen Termin für eine Sondersitzung beraten werden, heißt es aus Kreisen des Finanzausschusses. FDP, Linke und Grüne hätten demnach den 20. oder 22. September vorgeschlagen. Union und Opposition werfen SPD-Kanzlerkandidat Scholz vor, er habe seinen Geschäftsbereich nicht im Griff. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hatte am Donnerstag das Bundesfinanz- und Justizministerium durchsucht. Die Ermittlungen richten sich nicht gegen die Ministerien, sondern die beim Finanzministerium angesiedelte Spezialeinheit zur Bekämpfung von Geldwäsche, FIU. Die Staatsanwaltschaft hat nach eigenen Angaben außerdem ein Ermittlungsverfahren gegen den Scholz-Vertrauten, Finanzstaatssekretär Schmidt, eingeleitet. Er soll auf Twitter Einzelheiten des Durchsuchungsbeschlusses verbotenerweise veröffentlicht haben.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 14.09.2021 22:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern