BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Aktuelle Nachrichten von BR24 im Überblick | BR24

Die aktuellen Nachrichten von BR24 im Überblick

  • Elf Tote nach Schüssen in Hanau - mehrere Verletzte

    Hanau: Am späten Abend sind nach Schüssen im hessischen Hanau elf Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei spricht von mehreren Verletzen und Schwerverletzten. Demnach fielen die Schüsse in zwei Shisa-Bars. Wie die Polizei vor kurzem mitteilte, wurde der mutmaßliche Täter tot in seiner Wohnung aufgefunden. Neben ihm lag eine weitere tote Person. Hinweise auf weitere Täter gebe es nicht, die Ermittlungen dauern aber an. Zu den Hintergründen der Tat liegen noch keine Erkenntnisse vor, wie ein Polizeisprecher sagte. Gegen 22 Uhr war gestern Abend zunächst eine Shisha-Bar in der Hanauer Innenstadt angegriffen worden. Danach fuhr der Täter in den Stadtteil Kesselstadt und drang dort in eine weitere Shisha-Bar ein. Bei den beiden Angriffen starben neun Menschen. Die Fahndung nach den Tätern lief über mehrere Stunden. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, auch Hubschrauber waren im Einsatz. Zur Verstärkung rückten auch Beamte aus Unterfranken an.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.02.2020 06:00 Uhr

    Per Mail sharen
    Teilen
  • Airbus baut zahlreiche Stellen in Deutschland ab

    Taufkirchen: Der Flugzeugbauer Airbus hat den Mitarbeitern sein Sparpaket vorgelegt. Mehr als 2.300 Arbeitsplätze sollen demnach in der Rüstungs- und Raumfahrtsparte wegfallen, verteilt auf verschiedene Länder. Deutschland trifft es dabei am härtesten: Hier werden fast 830 Stellen gestrichen - wo genau, ist derzeit nicht bekannt. Der Chef der betroffenen Airbus-Sparte, Hoke, begründete die Einschnitte in einem Schreiben an die Mitarbeiter: Das Unternehmen leide an der Auftragsflaute im Raumfahrtgeschäft und darunter, dass Rüstungsvorhaben immer wieder verschoben werden. In der Folge habe das Unternehmen in den vergangenen Jahren weniger neue Aufträge erhalten als Produkte ausgeliefert. Hoke sprach von "herausfordernden Zeiten" für Airbus.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 19.02.2020 21:15 Uhr

  • Röttgen will bei CDU-Parteivorsitz auch Kanzlerkandidat werden

    Berlin: Der frühere Bundesumweltminister Röttgen will im Fall einer Wahl zum CDU-Vorsitzenden auch Kanzlerkandidat der Partei werden. Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur gehören zusammen, sagte Röttgen der "Rheinischen Post" und dem "General-Anzeiger". Es könne den Vorsitz "nicht ohne den Anspruch auf die Kanzlerkandidatur geben". Röttgen drang zugleich erneut auf eine schnelle Lösung der Machtfrage in der CDU. Er forderte einen Sonderparteitag deutlich vor der Sommerpause. Der 54-jährige Außenpolitiker hatte am Dienstag seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz erklärt.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 20.02.2020 02:00 Uhr

  • Krisen-Gespräche in Thüringen stocken

    Erfurt: In Thüringen gibt es weiter keinen Durchbruch bei den Gesprächen zur Lösung der Regierungskrise. Noch gebe es unterschiedliche Auffassungen zu Zeitplan, Verfahren und Inhalten, teilte die CDU-Fraktion im Erfurter Landtags nach fünfstündigen Verhandlungen mit Linken, SPD und Grünen mit. Die Verhandlungen werden am Freitag fortgesetzt. Linke, SPD und Grüne pochen auf eine schnelle Neuwahl, die CDU will, dass der aktuelle Landtag zunächst einen Haushalt verabschiedet.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 20.02.2020 01:00 Uhr

  • Trump macht Botschafter Grenell zum Geheimdienstkoordinator

    Washington: Der US-Botschafter in Deutschland, Grenell, wird der geschäftsführende Geheimdienstkoordinator im Weißen Haus. Das teilte US-Präsident Trump über Twitter mit. Grenell gilt als extrem loyal zu Trump. Der Direktor der Nachrichtendienste hat die Aufgabe, die verschiedenen US-Geheimdienste zu koordinieren. Grenell ist seit 2018 US-Botschafter in Berlin.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 20.02.2020 02:00 Uhr

  • Türkischer Intellektueller Kavala erneut in Untersuchungshaft

    Istanbul: Einen Tag nach seinem Freispruch muss der türkische Kulturmäzen Kavala wieder ins Gefängnis. Ein Istanbuler Gericht verhängte am Abend wegen angeblicher Verbindungen zum Putschversuch von 2016 Untersuchungshaft. Ein anderes Gericht hatte Kavala und acht weitere Angeklagte am Dienstag von dem Vorwurf eines Umsturzversuchs im Zusammenhang mit den Gezi-Protesten von 2013 freigesprochen und seine Freilassung angeordnet. Gegen die Richter, die dieses Urteil gesprochen hatte, ist inzwischen eine Untersuchung einer höheren Instanz eingeleitet worden.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 20.02.2020 03:00 Uhr

  • Im Iran sterben zwei Menschen an Folgen des Corona-Virus - in Bayern sind fast alle Infizierten wieder zu Hause

    Teheran: Im Iran sind zwei Personen an den Folgen des Corona-Virus gestorben. Laut iranischem Gesundheitsministerium waren es zwei ältere Menschen aus der Stadt Ghom im Norden des Landes. Sie waren zugleich die ersten beiden nachweislich Infizierten im Iran. - In China sind inzwischen mehr als 2.000 Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben, 74.000 gelten als infiziert. - Gute Nachrichten zum Thema Corona gibt es in Bayern: hier sind mittlerweile elf der ursprünglich 14 Erkrankten aus dem Krankenhaus entlassen worden.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 19.02.2020 20:45 Uhr

  • Pfadfinder-Betreuer wird wegen Kindesmissbrauchs zu acht Jahren Haft verurteilt

    Freiburg: Das Landgericht hat einen ehemaligen Pfadfinder-Betreuer wegen sexuellen Kindesmissbrauchs zu acht Jahren Haft verurteilt. Es ordnete zudem eine Sicherungsverwahrung an. Der ehemalige Leiter einer evangelischen Pfadfindergruppe in Staufen bei Freiburg hatte sich nach Überzeugung des Gerichts von 2010 bis 2018 mehr als 124 Mal an vier Jungen vergangen. Diese waren zum Zeitpunkt der Taten sieben bis vierzehn Jahre alt. Die Polizei hatte den 42 Jahre alten Deutschen Ende Februar 2019 festgenommen. Er sitzt seither in Untersuchungshaft.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.02.2020 19:00 Uhr

  • Tsipras und Zaev bekommen den Internationalen Preis des Westfälischen Friedens

    Münster: Der Internationale Preis des Westfälischen Friedens geht in diesem Jahr an die früheren Regierungschefs von Griechenland und Normazedonien. Die Auszeichnung für Alexis Tsipras und Zoran Zaev ist mit 100.000 Euro dotiert und wird unter den beiden aufgeteilt. In der Begründung hieß es, Tsipras und Zaev hätten sich durch ihre Einigung im mazedonischen Namensstreit um die Stabilität in der gesamten Balkanregion verdient gemacht. Anfang 2019 hatte sich Mazedonien nach jahrzehntelangem Streit in "Republik Nordmazedonien" umbenannt. Der Preis erinnert an den Westfälischen Frieden, der 1648 das Ende des Dreißigjährigen Krieges besiegelte.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.02.2020 21:00 Uhr

  • Bucher-Bräu ruft Eistee und Saft zurück

    Grafenau: Das niederbayerische Unternehmen Bucher-Bräu ruft Saft und Eistee zurück. Nach Konzernangaben kann nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne Flaschen platzen. Grund ist demnach ein technischer Defekt an einer Anlage, der erst im Nachhinein entdeckt wurde. Betroffen sind ACE-Saft, Apfel-Kirsch-Saft, Eistee und Obstmix mit jeweiligen Mindesthaltbarkeitsdaten im Januar kommenden Jahres.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.02.2020 23:00 Uhr

  • Leipzig gewinnt Champions-League-Spiel bei Tottenham

    London: In der Fußball-Champions-League hat RB Leipzig einen großen Schritt Richtung Viertelfinale gemacht. Der Tabellenzweite der Bundesliga setzte sich im Achtelfinal-Hinspiel bei Tottenham Hotspur mit 1:0 durch und hat damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel im eigenen Stadion. Den Siegtreffer schoss Werner per Foulelfmeter. Im zweiten Spiel das Abends gewann Atalanta Bergamo 4:1 gegen den FC Valencia.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 20.02.2020 02:00 Uhr

  • Das Wetter in Bayern: In der Nacht teils klar, teils bewölkt, vereinzelt Regen oder Schnee

    Das Wetter in Bayern: In der Nacht teils klar, teils bewölkt; vereinzelt Regen- oder Schneeschauer. Tiefstwerte +2 bis -2 Grad. Tagsüber viele Wolken und im Norden und Osten örtlich Regen oder Schnee, am Nachmittag südlich der Donau freundlicher. Am Freitag und Samstag Wolken und Sonne, dabei vor allem im Süden länger sonnig, weiterhin windig. Tageshöchstwerte zwischen 3 Grad im Norden und bis zu 12 Grad im Süden.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.02.2020 20:00 Uhr

Die BR24-Topthemen
  • Täter von Hanau "mit hoher Wahrscheinlichkeit" tot
  • Digitalpakt Schule: "Einmal fünf Milliarden wird nicht reichen"
  • Gezerre um Düngeverordnung
Darüber spricht Bayern