BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 20.11.2020 06:00 Uhr

Nach Störungen im Bundestag lässt Schäuble rechtliche Konsequenzen prüfen

Berlin: Der Bundestag befasst sich heute in einer aktuellen Stunde mit den Störern im Reichstagsgebäude. Während der Bundestagsdebatte zum neuen Infektionsschutzgesetz waren dort vorgestern auf den Fluren Abgeordnete von Besuchern bedrängt, belästigt, gefilmt und beleidigt worden. Bundestagspräsident Schäuble wertete das Geschehen als ernste Vorfälle und erwägt juristische Schritte. Bundestagsvizepräsident Kubicki sprach in der Passauer Neuen Presse von einem Angriff auf das Parlament. Im Raum steht der Vorwurf, dass Abgeordnete der AfD die Störer bewusst ins Gebäude geschleust hätten, um Politiker einzuschüchtern und bloßzustellen. Die AfD-Fraktionsvorsitzenden Weidel und Gauland sagten, sie bedauerten das inakzeptable Verhalten. Zu keinem Zeitpunkt habe die AfD-Fraktion jedoch Gäste mit dem Ziel in den Bundestag eingeladen, den parlamentarischen Ablauf zu stören oder Abgeordnete in der Ausübung ihres Mandates zu behindern.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.11.2020 06:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern