BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 28.07.2020 20:45 Uhr

Münchner Terror-Prozess endet mit Haftstrafen

München: Das Oberlandesgericht hat zehn Angeklagte wegen Mitgliedschaft in einer linken Terrorgruppe in der Türkei zu Haftstrafen verurteilt. Die neun Männer und eine Frau haben nach Ansicht des Gerichts für eine in der Türkei verbotene kommunistische Vereinigung Mitglieder geworben und Geld gesammelt. Der Hauptangeklagte wurde als Anführer der Vereinigung zu sechseinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Nach mehr als fünf Jahren Untersuchungshaft hob das OLG den Haftbefehl gegen ihn allerdings auf. Die übrigen Angeklagten, die zuletzt auf freiem Fuß waren, bekamen zwischen zwei Jahren und neun Monaten und fünf Jahren wegen Mitgliedschaft in einer Terrorgruppe im Ausland. Die Angeklagten wiesen den Terrorvorwurf zurück. Sie sehen sich als Freiheitskämpfer.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 28.07.2020 20:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • BR24Live: Scholz tritt für SPD als Kanzlerkandidat an
  • Söder fordert Doppeltests für Reise-Rückkehrer
  • Fußball und Corona: Wann dürfen die Fans zurück in die Stadien?
Darüber spricht Bayern