BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 12.09.2020 23:00 Uhr

Moria-Flüchtlinge appellieren an die Bundeskanzlerin

Athen: Gegen einige frühere Bewohner des Flüchtlingslagers Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist die Polizei mit Tränengas vorgegangen. Sie hatten zuvor versucht, auf einer Straße zum Hafen der Insel zu gelangen. Der Weg dorthin ist allerdings von Polizeikräften blockiert. Die Geflüchteten protestieren außerdem gegen den Aufbau neuer Zelte in der Nähe des abgebrannten Lagers. Sie riefen "Freiheit" und "Kein Camp" und hielten Schriften in die Höhe wie: "Können Sie uns hören, Frau Merkel?" Das mit rund 12.000 Menschen stark überbelegte Lager Moria war in der Nacht auf Mittwoch in Flammen aufgegangen. Die Brandursache ist noch unklar. Tausende Migranten, überwiegend aus Afrika und Afghanistan, harren seitdem im Freien aus. In der EU gibt es Streit über die Frage, ob sie aus humanitären Gründen aufgenommen werden sollen - und wenn ja: von wem.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 12.09.2020 23:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern