BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 03.04.2021 19:15 Uhr

Minister ruft nach Krawallen in Belfast zur Ruhe auf

London: Nach Krawallen in der nordirischen Hauptstadt Belfast hat der zuständige britische Minister Walls zur Ruhe aufgerufen. Alle Beteiligten sollten sofort mit diesem - wörtlich - "bedauernswerten" Verhalten aufhören, forderte Walls. Gestern Abend war eine Demonstration in Belfast eskaliert. Acht Polizisten wurden verletzt, sieben Demonstranten festgenommen. An den Protesten hatten sich bis zu 200 Menschen beteiligt, vor allem sogenannte Loyalisten, die sich für den Verbleib Nordirlands im Vereinigten Königreich einsetzen. In Nordirland wächst die Unzufriedenheit mit den Folgen des Brexit. Die Unionisten lehnen etwa die Regelung ab, wonach Waren, die aus Großbritannien nach Nordirland eingeführt werden, kontrolliert werden. Zudem gab es kürzlich Streit darüber, dass Mitglieder der Partei Sinn Fein an der Beerdigung eines früheren IRA-Terroristen teilgenommen und dadurch möglicherweise Corona-Regeln missachtet hatten.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 03.04.2021 19:15 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern