BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 30.06.2020 12:00 Uhr

Mindestlohnkommission sagt Pressekonferenz kurzfristig ab

Berlin: Anders als angekündigt will die Mindestlohnkommission heute keinen Vorschlag für die nächste Anpassung der gesetzlichen Lohnuntergrenze bekanntgeben. Die für Mittag geplante Pressekonferenz wurde kurzfristig abgesagt, wie die Bundespresskonferenz soeben mitgeteilt hat. Eine Begründung gibt es derzeit nicht: Der gesetzliche Mindestlohn beträgt aktuell 9 Euro 35 pro Stunde. Er soll zu Beginn des kommenden Jahres erhöht werden. Den Vorschlag dazu macht eine neunköpfige Mindestlohnkommission, die mit Arbeitgeber- und Arbeitnehmer-Vertretern besetzt ist.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 30.06.2020 12:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern