BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 23.05.2020 11:45 Uhr

Merkel verteidigt Einschränkungen von Grundrechten in Corona-Krise

Berlin: Kanzlerin Merkel hat die Einschränkung von Grundrechten in der Corona-Krise verteidigt. In ihrem Podcast zum heutigen Verfassungstag bezeichnete sie das Virus als eine Zumutung für die Demokratie. Die Kanzlerin versprach, dass die Beschränkungen so kurz wie möglich sein werden. Sie seien aber notwendig gewesen, weil sich die Regierung der Würde des Menschen verantwortlich fühle. Dazu gehört Merkel zufolge, dass das Gesundheitssystem nicht überfordert werden darf. Das sei glücklicherweise auch gelungen, so die Kanzlerin. Bei den Lockerungen der Beschränkungen müsse die Verhältnismäßigkeit gewahrt werden. Die Regierung müsse immer wieder begründen, warum Beschränkungen nicht aufgehoben würden und warum an anderer Stelle schon gelockert werde.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 23.05.2020 11:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Merkel: Sicherheit vermitteln und Anreize setzen
  • Konjunkturpaket: Die wichtigsten Fragen und Antworten
  • ARD-DeutschlandTrend: Mehrheit findet Familienbonus richtig
Darüber spricht Bayern