BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 15.09.2020 10:45 Uhr

Merkel und Seehofer planen offenbar Aufnahme von 1.500 Geflüchteten

Berlin: Bundeskanzlerin Merkel und Innenminister Seehofer haben sich offenbar darauf verständigt, rund 1.500 weitere Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. Wie aus Regierungskreisen bekannt geworden ist, handelt es sich dabei um Familien mit Kindern, deren Asylgesuche bereits positiv beschieden worden seien. Die Migranten kommen demnach nicht nur aus Lesbos und dem dort abgebrannten Lager Moria, sondern auch aus anderen Regionen. Bisher hatte die Bundesregierung die Aufnahme von 150 unbegleiteten Jugendlichen aus dem abgebrannten Lager Moria zugesagt. Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Middelberg, hatte vor einem deutschen Alleingang gewarnt. Im Morgenmagazin von ARD und ZDF warb er für einen europäischen Gleichschritt. Nach dem Feuer im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos waren mehr als 12.000 Migranten obdachlos geworden.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 15.09.2020 10:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern