BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 01.05.2021 16:15 Uhr

Mehr als hundert Festnahmen wegen verbotener Proteste in der Türkei

Istanbul: In der Türkei sind Dutzende Menschen festgenommen worden, weil sie trotz eines Verbots am Tag der Arbeit an Demonstrationen teilgenommen hatten. Allein in Istanbul sollen es mindestens hundert Festnahmen sein, ein Anwaltverein spricht sogar von 170. Die Demonstranten hatten versucht, auf den symbolträchtigen Taksim-Platz zu gelangen. Nach Medienberichten ging die Polizei dabei teils brutal gegen die Menschen vor. In Ankara wurden laut örtlichen Medien weitere elf Menschen festgesetzt. Angesichts von massiv steigenden Infektions- und Todesfällen durch das Coronavirus gilt seit Donnerstag in der Türkei ein landesweiter Lockdown. Bis zum 17. Mai dürfen die Menschen ihre Häuser nur noch aus triftigen Gründen verlassen, alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte sind geschlossen.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 01.05.2021 16:15 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • ARD-Deutschlandtrend: Grüne vor CDU und CSU
  • Corona-Grenzwert: "Hund darf zur Schule, 13-Jährige nicht"
  • Holetschek: Künftig mehr Flexibilität bei Astrazeneca-Impfstoff
Darüber spricht Bayern